Furcifer life - Zucht
Im Ausbau

 

die Zucht - Inhaltsverzeichniss

- Grundbedeutung

- Aufbau einer Zuchtgruppe

- Wildfänge

- F- Generationen

- Bastardisierung (Vermischung der Populartionen)

- Meine Zuchtidee

'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''
'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

Die Grundbedeutung

Die Zucht ist ein mehrfaches gewolltes selektives Verpaaren(Befruchten) von Tieren und Pflanzen, um dann die gewollten Jungen zu erhalten. Wenn diese im anschluß genannten Faktoren vollständig eingehalten werden kann man von einer Zucht sprechen, aber nun zu den einzelnen Details des ZUCHTVORGANGES:

###
1. die Auswahl der Tiere
2. gute nahrhaftes Futter und die dazugehöhrigen richtige Auswahl und Dosierung von Vitamine und Mineralien
3. die Verpaarung und damit das Erkennen des richtigen Zeitpunktes
4. das Ablegen lassen der Eier
5. das Ausgraben und Säubern der Eier
6. das Inkubieren und damit das Anbieten der richtigen Substratfeuchte und Temperatur
7. das regelmäßige Nachfeuten und Lüften
8. das Erkennen des Schlupfzeitpunktes
9. das gewissenhafte Aufziehen und Selektieren der Jungtiere um einen gutes Potenzial für die nächste Generation zu erhalten

Erst wenn all diese Faktoren gegeben sind, kann man von ZUCHT reden! Alles andere ist eine Art Nachziehen von Jungtieren!
###

Das Kaufen von Wildfängen oder anderen graviden Reptilien und die damit im Anschluß verbundene Ablage der Eier, hat nichts mit der ZUCHT zu tun! Man hat kein Einfluss auf die bereitz verpaarten Tiere, in hinsicht der Qualität einer ZUCHT auf das ERBMATERIAL
(Es kann ja auch eine vom Verkäufer ausgehende, bastardiesierten Verpaarung stattgefunden haben, was im Umkehrschluß heizt, dass dieser "gernmalzüchter" Bastarde in den Umlauf bringt, ohne es vorher zu wissen und sie als Reinerbige F1 anpreist).
Allerdings heißt das nicht das man mit Wildfängen oder anderen graviden Reptilien nicht Züchten kann! Es gehört einfach nur der komplette ZUCHTVORGANG dazu, also ablegen lassen und danach wenn alles Koscha ist!
s.o.

Eine Zuchtgruppe besteht aus mindestens 1.2 Tieren, also aus einem Männchen und mindestens zwei Weibchen! Wobei jedes der hier ausgesuchten Tiere das gewisse Zuchtpotenzial braucht! (z.B. Größe, Form, Farbe)

'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''NACH OBEN

 

der Aufbau einer Zuchtgruppe

Um an die gewünschte Zuchtgruppe zu gelangen, bedarf es mehr oder weniger Erfahrung, in Abhängigkeit der Art, bei der Erkennung der Geschlechter! Da man sich leider nicht immer auf die Aussage des Verkäufers verlassen darf! Sonst kann es schnell passieren, dass man nicht eine 1.2 Gruppe hat, sondern eine 2.1 Gruppe hat! Also, nicht ein Männchen und zwei Weibchen, sonder zwei Männchen und ein Weibchen!

Jedes Tier ist einzeln zu halten und sorgfältig mir Wasser und abwechslungsreicher Nahrung zu versorgen!

Weibchen haben einen erhöhten Bedarf an Kalzium und Vitaminen!

Besonders während und nachdem sie gravide waren!

'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''NACH OBEN

 

Die Wildfänge

Braucht man sie oder nicht? Ja man braucht sie, da sonst der Gen-pool (F-Generation) auf Dauer (alle 5-10 Generationen) zu klein wird!

Wildfänge sind aber kein leichtes unterfangen, daher empfehle ich nur HAltern die sehr viel Erfahrung haben, sich ein solches Tier zu zulegen!

Der Grund hierfür ist die eventuelle Schwächen und scheue des Tieres und dazu kommen noch Parasieten! Durch Fang und Transport (Dehydration) wird das Emunsystem geschwächt, wodurch sich widerum die Parasieten sprunghaft vermehren können und auch werden!

Das kann zu einer Gefahr, der anderen gehaltennen Tiere werden, wenn man nicht sauber Arbeitet! (Quarantäne, Desinfektion von Hand und Werkzeug direkt nach jedem gebrauch)

'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''NACH OBEN

 

F- Generationen

Wenn man ein Wildfangpäarchen verparrt und die Eier Inkubiert so das man Jungtiere erhält! Spricht man von der ersten F-Generation!

Also die F1-Generation wären dann, alle Jungen der Wildfänge!

Wenn dann die F1-Generation wieder Nachkommen zeugt, heißen wiederum den ihre Jungen F2-Generation!

und so weiter ...

Das ist für einen Züchter sehr wichtig zu wissen, da man dabei von der frische des Blutes(Gen-pool) redet!

'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''NACH OBEN

 

Vermischung der einzelnen Populartionen (Bastardisierung)

- Passiert in der Natur durch Verschleppung einzelner Individuen! (Treibgut, Schiffe, Auto's, direkt von Menschenhand)

- Es gibt mehr Unnatürliche als Natürliche Faktoren die dazu beitragen.

- Bastardisierung durch Menschenhand ist nicht zu empfehlen, da hierbei die Evolutionelle Entwicklungszeit verkürtzt wird und eine Anpassung nicht moglich ist!

- Beim Pantherchamäleon gibt es Hinweise daruf, dass bei einer Vermischung von besonder weit von einander liegenden

'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''NACH OBEN

Meine Zuchtidee

Grund: Der Mensch eine ungestühme und unnachgiebige Laune der Natur. Wenn er sich was in denn Kopf gesetzt hat, dann ist kein Weg zu lang, kein Berg zu hoch und auch nicht der Weg zur Selbstzerstörung ist der Falsche. Er verdrängt immer wieder andere Lebewesen ob Planzen oder Tiere, ohne zu verstehen das es nur gemeinsam mit ihnen leben kann, da diese individuen so klein und unbedeutend manche uns auch erscheinen, in der Gesamtheit eben die Grundlage unseres Lebensraumes darstellen.

Wir lebten in einem Perfekt von der Natur abgestimmtem Ökologischen System, was jeder Spezies seinem Lebensraum bereithielt, auch wenn nur ne kleine Nische! Allerdings hat der Mensch in den vergangenen Jahrhunderten so viel Schaden auf dem Planeten angerichtet, dass für immer viele Arten von dem schönen Fleck Erde verschwunden sind! Noch heute, obwohl die Aufklärung vorranschreitet sterben täglich verschiedene Arten für immer aus! Mir ist es Wichtig, ein kleinen Beitrag zu leisten, der das ganze ein Stück weit aufhält und zur Arterhaltung einzelner Spezien dient! Denn das fantastischste wohl auf diesem Planeten, ist für mich, die Evolution! Eine Strategie die sich ihren eigenen Weg sucht und mit dem auskommt was vorhanden ist!

Aspekt: An soviel Wissen, über die einzelne Unterart oder Art zu gelangen, das man darauf aufbauen kann und diese oder stärker geschütztere Arten, die schwerer nachzuziehen sind, erfolgreich in näherer Zukunft nachziehen und so die Existens für sie sichert!

Ziel: Mein Ziel ist es ARTREINE und REINERBIGE Zuchtgruppen zu halten und keine Vermischung der einzelnen Populationen (Bastardisierung) zu zulassen! In der Natur kann es zwar auch zu solch einer Bastardisierung kommen, allerdings hab ich zuviel Respekt vor der Evolution und möchte es daher lieber der Natur überlassen! Ich will hier nicht Gott spielen, NEIN, mein Ziel ist die Arterhaltung von gefährdeten und vom Aussterben bedrohter Rassen!

'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''NACH OBEN

 

kostenloser Counter